Schriftgröße ändern
Seite drucken:  drucken.


 

Ostsee-Kultururlaub

Doberan Stahl- und Moorbad

In der Neuzeit beherbergen die Einwohner des Kurortes Bad Doberan (1921 wurde der Stadt der Titel "Bad" verliehen) mit seinem an der Ostsee, dem Baltischen Meer, gelegenen Ortsteil Heiligendamm nun seit fast 200 Jahren Gäste, die zur Kur (Mooranwendungen & Behandlung von Haut- und Atemwegserkrankungen), zur Erholung bei Wanderungen in der Natur der Ostseeküste, beim Bad in der Ostsee und zu Kunst- und Kultur beim Ostseeurlaub (Ostsee-Kultururlaub) anreisen.
Seinen Ruf als Kurort verdankt das Städtchen Doberan dem alten Stahlbad, welches seinen Namen von der in der Nähe entspringenden Stahlquelle (1820 entdeckte Eisenwasserquelle) hat; heute ist das Gebäude mit seinem signifikanten, herrlichen Säulenportal aber leider nicht mehr in Benutzung. Es wurde ein neues Moorbad für Kuranwendungen gebaut. Einen unübersehbaren Aufschwung erlebte die Stadt Bad Doberan, nachdem Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg die Stadt zu seiner Sommerresidenz erhob. 1793 wurde auf Geheiß des Herzogs das erste deutsche Seebad Heiligendamm mit klassischer Bäderarchitektur gegründet, bald folgten ein Spielkasino und 1822 die erste Pferderennbahn auf dem europäischen Festland.

Lindenallee Bad Doberan - Heiligendamm

Lindenallee Bad Doberan

Im Jahre 1854 wurde die wohl schönste, fast 6 km lange (und damit längste und älteste) Lindenallee Deutschlands (Naturdenkmal) gepflanzt, über welche die Badegäste noch seinerzeit mit der Kutsche von Bad Doberan entlang der Traditionsrennbahn zum Badevergnügen nach Heiligendamm fuhren. Mittlerweile sind die Baumkronen so groß, dass man glaubt durch ein Lindengewölbe zu fahren.

 

 

Mit der Bäderbahn Molli von Bad Doberan zur Bäderarchitektur nach Heiligendamm

Baederbahn_Molli_Lindenallee_Doberan_Heiligendamm

Als der Badetourismus weiter anwuchs, wurde schließlich 1886 - nach nur vierwöchiger Bauzeit - die dampfbetriebene 900-mm-Schmalspurbahn "Molli" (Kulturdenkmal) zwischen Bad Doberan und seinem später eingemeindeten Ortsteil Heiligendamm zum Transport der Badegäste in Betrieb genommen. Die Bäderbahn Molli dampft auch heutzutage noch durch die schmale "Mollistraße" (Haupteinkaufs- und Bummelmeile) und bringt die Badegäste schnaufend entlang der Lindenallee, vorbei an der Ostseepension und der Ostseerennbahn zum ältesten deutschen Seebad Heiligendamm, der weißen Stadt (Villen im Stile des Klassizismus gebaut) am Baltischen Meer. Weiter geht es durch Wiesen, Wälder und Felder in das größte deutsche Ostseebad – Kühlungsborn. Eine Mollifahrt gehört natürlich zum Ostseeurlaub dazu – für große und kleine Kinder.

Bad Doberan – eine Perle in der Krone Mecklenburgs

hält nicht nur für Erholungssuchende etwas bereit, sondern historisch, kulturell und an Architektur interessierte Gäste kommen neben der Backsteingotik weiter auf Ihre Kosten. So stammen aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts viele klassizistische Baudenkmäler von Carl Theodor Severin. Sie bilden zudem im Seebad Heiligendamm ein Ensemble, das in seiner Geschlossenheit Fachleute und Laien gleichermaßen bewundern. Mittelpunkt der klassizistischen Bebauung der Stadt Bad Doberan ist der Kamp, ein Stadtpark im englischen Stil, umgeben von den vormaligen Häusern der mecklenburgischen Herzoge (Salongebäude, Palais, Logierhaus u.a.) zur Zeit als Doberan noch Sommerresidenz war. In ihm stehen die einzigen Chinoiserien Mecklenburgs. Im großen Pavillon oder auf den Bänken kann man bei der Stadtentdeckung ausruhen oder sich nach einem geführten Stadtrundgang gastronomisch stärken und im Sommer bei gelegentlichen Stadtfesten oder Konzerten lauschen.

kleiner Pavillon   großer Pavillon

Im kleinen Pavillon werden Kunstwerke einheimischer und auswärtiger Künstler gezeigt. An der Nordseite des Kamps befindet sich die Bad Doberan Tourismusinformation und das Kino, welches für Kurzweil auch an Schlechtwettertagen sorgt.


In der Stadtparkanlage Kamp, mitten in Bad Doberan, laden der große
und der kleine Pavillion, sowie die herrliche Grünanlage
zum Verweilen oder zu einem Besuch ein.
Stadtparkanlage Kamp - Mitten in Bad Doberan    Ehm-Welk-Haus-Dammchaussee-Bad-Doberan

Bad Doberan ist, wie Sie sehen können, ein wunderschönes Reiseziel für Ihren nächsten Urlaub in Deutschland.

Kultur Bad Doberan - Ostseeküste

Wer seine Kulturdosis beim Ostseeurlaub weiter Steigern möchte, dem sei das Ehm-Welk-Haus empfohlen. Ein kleines Stück von der Ostseepension entfernt, einfach die Villenstraße Dammchaussee weiter entlang, wohnte im Zeitraum 1950 – 1966 der Schriftsteller Ehm Welk (u.a. Die Heiden von Kummerow, Die Gerechten von Kummerow, Die Lebensuhr des Gottlieb Grambauer). Sein Wohnhaus ist einen Besuch wert; es wird nach Ehm Welks Wunsch als kulturelle Begegnungsstätte sowie für Lesungen und Ausstellungen genutzt.
Das Alles und noch viel Baltisches Meer gibt es im Doberaner Land mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten bei einem interessanten und abwechselungsreichen Ostsee-Kultururlaub von der Ostsee-Pension "An der Lindenallee" Bad Doberan zu erkunden.

Muensterspiegelung_Doberan
Wer die Dinge in Bad Doberan mal aus einer anderen Perspektive (also nicht nur virtuell am PC) vor Ort betrachten und gerne noch weitere Kulturerlebnisse beim Besuch an der Ostseeküste mitnehmen möchte, kann sich HIER zu den Veranstaltungshöhepunkten oder erst mal auf den folgenden Seiten weiter über die Umgebung von Bad Doberan – Heiligendamm am Baltischen Meer, der Ostseeküste, informieren.



nach oben

 

 


zurück
von DoberanAm Strand an der Ostseeküste zum Ostseestrand
 
Leuchtturm an der Ostsee
Besucher unserer Seite
Counter

seit 01.02.2009


letzte Aktualisierung: 10.10.2017

von  WebART-jb